Lohnkosten

Lohnkosten durch Förderung reduzieren

Die Personalkosten stellen häufig eine der größten Kostenstellen im Unternehmen dar. Viele Unternehmer wissen nicht, dass der Staat auch in diesem Bereich eine umfangreiche Unterstützung anbietet. Mit den richtigen Förderprogrammen können die Lohnkosten im hohen Umfang gesenkt werden.

 

Was wird gefördert?

Im Fokus stehen alle Maßnahmen, welche den Kenntnisstand des Arbeitnehmers erhöhen. Ferner wird auch der Wiedereinstieg oder die Einarbeitung unterstützt.

 

Welche Vorteile gibt es?

  • Schaffung von qualifizierten Arbeitskräften
  • Reduzierung der Lohnkosten
  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit durch das Fortbildungsangebot

 

Welche Möglichkeiten gibt es?

Zu den bekanntesten Fördermöglichkeiten zählen:

Eingliederungszuschuss

Beim Eingliederungszuschuss werden für die Einstellung eines Arbeitnehmers mit Vermittlungshemmnissen bis zu 50 % des Arbeitsentgeltes erstattet.

Aus- und Weiterbildungen

Gleichermaßen werden Aus- und Weiterbildungen vom Arbeitsamt finanziell unterstützt. Hier lassen sich verschiedenste Förderungen finden, welche nahezu jede Qualifizierungsmaßnahme begünstigen.

Elternzeit

Auch für Eltern, welche die Elternzeit gerade beendet haben und sich nun in der Wiedereingliederung befindet, können Zuschüsse beantragt werden.

 

Zu fast jeder Charakteristik lässt sich eine entsprechende Fördermöglichkeit finden. Weiterführend wird die Einstellung behinderter Mitarbeiter, Praktikanten, Teilzeitkräfte und solcher welche älter als 50 Jahre sind, staatlich unterstützt.

 

Wer wird gefördert?

Förderberechtigt sind alle Arbeitgeber.

 

Wie hoch sind die Förderungen?

Förderfähig sind bis zu 50 % der Lohnkosten.

_________________

Weitere interessante Artikel: 

Förderung für Elektromobilität in sozialen Einrichtungen

Verlängert bis 2023: Digitalbonus Bayern

Förderung für den Austausch elektrischer Durchlauferhitzer

Klimaschutz im Zuhause zahlt sich aus