Volltilgerdarlehen

Volltilgerdarlehen sichern dauerhaft niedrige Zinsen

Immobilien: Preisexplosion wird zur Herausforderung für Bauherren und Käufer

Der Traum von den eigenen vier Wänden und damit auch eine wichtige Säule der Altersvorsorge im Ruhestand ist in Deutschland teuer geworden: Die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren nicht nur in den Großstädten und Ballungsgebieten, sondern auch in kleineren Städten teils drastisch gestiegen. Die Tendenz spiegelt sich auch in den Darlehenssummen wider, mit denen Kunden ihr Eigenheim finanzieren. „Die durchschnittliche Darlehenshöhe, mit der unsere Kunden ihre Immobilie finanzierten, hat sich von 2008 bis 2018 mehr als verdoppelt“, sagt Stefan Kohler, Leiter der Allianz Baufinanzierung. Aufgrund der gestiegenen Immobilienpreise ist die Finanzierung trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase auch mit Volltilgerdarlehen alles andere als ein Kinderspiel.




Volltilgerdarlehen mit Zinsbindungen bis zu 40 Jahre

„Haben die Kunden genügend Eigenkapital oder entscheiden sich für ein Volltilgerdarlehen, ist das kein Problem. Wenn nicht, besteht das Risiko, dass die Anschlussfinanzierung deutlich teurer wird als die Erstfinanzierung“, warnt Kohler. Bei einem Volltilgerdarlehen gelte die Zinsbindung für die gesamte Laufzeit, eine Anschlussfinanzierung sei nicht notwendig. Gerade aufgrund solcher Möglichkeiten sei die persönliche Beratung durch ausgewiesene Experten bei der Baufinanzierung so wichtig, betont Stefan Kohler. Bei den Volltilgerdarlehen sind Zinsbindungen bis zu 40 Jahre möglich. Der Kreditnehmer kennt seine Zins- und Tilgungsraten für die gesamte Laufzeit und muss nicht fürchten, dass eine Anschlussfinanzierung mit deutlich höheren Zinsen zur Belastung wird. Oder mit anderen Worten: Man muss sich nur ein einziges Mal um die Baufinanzierung kümmern – und weiß bereits heute, wann das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist.


Alternative: Darlehen mit Lebensversicherung tilgen

Eine Alternative zum Volltilgerdarlehen ist das klassische Annuitätendarlehen. Hier wird der Kredit im Gegensatz zum Volltilgerdarlehen nur für eine bestimmte Zeit festgeschrieben. Die monatliche Rate bleibt hier nur bis zum Ende der Zinsbindung gleich. Danach werden Zins und Tilgung neu festgelegt. Der dritte Weg ist das sogenannte endfällige Darlehen. Dabei werden zunächst lediglich die Zinsen bezahlt. Die Tilgungssumme selbst wird über eine Lebens- oder Rentenversicherung aufgebaut – damit wird das Baudarlehen am Ende der Laufzeit zurückgezahlt.

Weitere interessante Beiträge:
28 Prozent Abschreibung bei Neubau durch Sonder-AfA
Immobilienfinanzierung: Die wichtigsten Tipps für Bauherren und Immobilienkäufer
KfW-Förderung: Alle Fördermittel und Zuschüsse für Ihre Maßnahme 


Als zertifizierter Energieeffizienz-Experte für Förderungen von Bund und Ländern steht Ihnen die Firma Veit Energie Consult GmbH gerne für alle Anfragen zur Verfügung. Unsere Fachberater klären mit Ihnen offene Fragen, informieren Sie über geeignete Förderprogramme und übernehmen für Sie alle bürokratischen Vorgänge der Antragstellung. Informieren Sie sich jetzt unverbindlich über Ihre Möglichkeiten und sichern Sie sich die besten Förderungen für Ihr Projekt!

Rufen Sie uns einfach an unter 08581 72627910 oder schicken Sie uns eine Online-Anfrage.