Sparer

Nachhaltig und rentabel zugleich

Immer mehr Sparer möchten wissen, was langfristig mit ihrem Geld passiert

Gefühlt die ganze Welt redet über die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen. Immer mehr Menschen legen beim Einkauf Wert auf Lebensmittel aus regionalem und biologischem Anbau. Die Politik diskutiert über die unterschiedlichsten Strategien, klimafreundliches Verhalten zu stärken. Das Umdenken erfasst alle Lebensbereiche – auch den der Geldanlage und Altersvorsorge. Viele Sparer wünschen sich, dass ihr Kapital einen Beitrag zur Finanzierung der Energiewende und für eine ökologische Infrastruktur leisten möge. Die Gelder sollten nachhaltig angelegt werden – und gleichzeitig auch in Nullzins-Zeiten eine akzeptable Rendite erzielen.

Lebensversicherung: Mit reinem Gewissen zu attraktiven Renditen

Niedrigzinsen und selbst negative Zinsen auf Staatsanleihen sind Teil der neuen Normalität. Anleger sollte das nicht entmutigen: Mit Investitionen in alternative Anlagen sowie in Aktien lassen sich auch heute attraktive Renditen erzielen. Gerade alternative Anlagen, etwa in Form von Windkraftanlagen und Infrastrukturinvestitionen, bieten sehr gute Ertragschancen. Wer beispielsweise über eine Lebensversicherung fürs Alter spart, möchte bereits heute möglichst genau wissen, in welche Unternehmen der Versicherer das Geld investiert. Ziel ist es, über einen längeren Zeitraum mit reinem Gewissen eine auskömmliche Rendite zu erzielen. Das Versicherungsunternehmen sollte einen nachhaltigen Ansatz über viele Jahre durchhalten können.

Veränderungen in Richtung Nachhaltigkeit bewirken

Die Allianz Leben beispielsweise hat sich bei ihren Investments verpflichtet, eine kohlenstoffarme Wirtschaft zu fördern. Mit Unternehmen, deren Nachhaltigkeitskriterien nicht die entsprechenden Erwartungen erfüllen, wird der Dialog gesucht. Ziel ist es, bei diesen Firmen Veränderungen in Sachen Nachhaltigkeit zu erzielen. „Funktioniert das nicht, trennen wir uns auch von Anlagen“, betont Andreas Lindner, Chefanleger der Allianz Lebensversicherungs-AG. Bei den meisten Unternehmen bewirke aber schon der Dialog positive Veränderungen. Das über Jahrzehnte erworbene umfassende Know-how in der Kapitalanlage ermögliche es, komplexe Investments einzuschätzen und Zugang zu attraktiven Anlagemöglichkeiten rund um den Globus zu erhalten. „Wir investieren täglich 200 Millionen Euro in die unterschiedlichsten Assetklassen“, erklärt Andreas Lindner. Ein ganz wichtiger Faktor für eine langfristige Investition müsse dabei die Nachhaltigkeit sein. Daher fließen laut Lindner ökologische wie soziale Aspekte in die Beurteilung jedes Investments ein sowie Fragen der guten Unternehmensführung.

Weitere interessante Artikel:

Baukindergeld als lohnenswerte Unterstützung

Baukindergeld: Wohneigentum leicht gemacht

Förderung von Elektroautos durch Staat und Energieversorger